9
Aug
2009

Kopfschütteln

Es gibt Leute wie den kleinen Robin (siehe Polizeitaxi), die völlig korrekt um Hilfe bitten. Und dann gibt es diese Anrufer, die meinen, dass sie die Polizei für alle möglichen Sachen einspannen können, weil sie "ja schließlich genug Steuern zahlen" ...

Gekotzt

"Polizeinotruf."
Die Stimme einer jungen Frau. "Ja, hallo. Meine Mutter hat hier eben gekotzt und der geht es nicht gut."
"Aha. Soll ich Ihnen einen Krankenwagen schicken?"
"Nee, nee. Also, wir waren im Bus, und dann hat die angefangen zu kotzen. Und dann war ein Mann total unfreundlich und dann hat mein Freund Stress mit dem gekriegt. So. Und dann hat der Busfahrer uns rausgeschmissen, weil meine Mutter alles vollkotzt und mein Freund Stress mit dem Typen hatte."
"Ja - und jetzt?"
Ungeduldig. "Ja - jetzt wollen wir nach Hause."
Bestätigend. "Gute Idee, das halte ich auch für das Beste."
Hoffnungsvoll. "Ja, kommen Sie vorbei und holen uns ab!?"
Stur. "Nö. Warum sollten wir?"
Beharrlich. "Na, meine Mutter hat doch gekotzt und der Bus ist doch weg!"
Entschlossen. "Dann rufen Sie einen Bekannten oder Verwandten an, damit der Sie dort abholt oder Sie bestellen sich ein Taxi. Wir fahren Sie nicht!"
Enttäuscht. "Och ... Na, gut."

Vermisst

"Polizeinotruf."
Die Stimme einer jungen Frau. "Ich möchte meine Schwester als vermisst melden. Die hat geweint, und ich weiß nicht, wo die jetzt ist. Können Sie die suchen? Orten Sie doch mal schnell ihr Handy!"
"Da brauche ich schon ein paar mehr Informationen: Ist Ihre Schwester erwachsen, warum hat sie geweint und welche Gefahren befürchten Sie?"
"Ja, also die hatte so Streit mit ihrem Mann. Und dann hat die geweint und ist aus der Wohnung gegangen. Und jetzt will ich die anrufen, aber die geht nicht an ihr Handy. Und wo die ist, weiß ich nicht. Und ihr Mann, der weiß das auch nicht."
Nicht überzeugt. "Also, dass man im Streit schon mal anfängt zu weinen, ist ja nicht ungewöhnlich. Und dass man anschließend erstmal alleine sein will, ist ja auch verständlich. Ich sehe immer noch nicht die Notlage."
Ungeduldiger. "Ja, aber ich weiß nicht, wo die hingegangen ist, und die geht nicht an ihr Handy."
"Ich denke, wenn ihre Schwester ihre Hilfe benötigt, wird sie schon an ihr Telefon gehen oder Sie anrufen."
"Nee ... auf mich ist die, glaube ich, auch sauer."
Auch ungeduldiger. "Passen Sie auf, ich sage das jetzt mal ganz klar: Wenn zu befürchten ist, dass ihrer Schwester Gefahren für Leib oder Leben drohen - dann orten wir sie und suchen natürlich nach ihr. Wir machen aber gar nichts, wenn sie Familienstreit haben und jetzt einfach mal schnell über uns herausfinden wollen, wo ihre Schwester sich aufhält. Verstehen Sie das?"
Das hätte ich besser so nicht erklärt.
"Ja, das verstehe ich."
"Okay, bestehen nun irgendwelche Hinweise, dass ihre Schwester sich etwas antun könnte, oder dass sie in eine hilflose Lage gerät?"
Unzufrieden. "Nee ... Aber ich weiß halt nicht, wo sie ist!"
"Okay. Das hatten wir schon. Wenn ihre Schwester sich beruhigt hat, wird Sie sich melden. Wir können erstmal nichts für Sie tun."

Ich beendete das Gespräch und bemerkte aufgrund der hohen Anzahl von Notrufen erst viel später, was meine Kollege am Nebentisch ein paar Minuten später machte ...
"Steel, kannst Du Dich mal mit um den Vermissten-Einsatz in H-Stadt kümmern!? Da ist so eine Frau im Streit aus der Wohnung gelaufen, und die Familie weiß nicht, wo sie jetzt steckt. Ihre Schwester hat mich angerufen und erzählt, dass ihre Schwester dazu neigt so komische Anfälle zu bekommen, wenn sie sich aufregt. Eine Ortung habe ich veranlasst, die Kräfte sind erstmal unterwegs."
Hm, joa. Na, sicher.

Einige Zeit später meldet einer der eingesetzten Kollegen: "Wir haben die Frau gefunden. Der geht es soweit gut, die wollte nach einem Streit nur mal ein wenig für sich sein. Die meldet sich wieder bei ihrer Familie, wenn sie weniger sauer ist."
Ach, sehr überraschend, nicht wahr?
Aurisa - 9. Aug, 13:55

@Gekotzt: man kann's ja mal probieren ;)...
@Vermisst: also ich würde mich ja bedanken, wenn ich nur mal meine Ruhe will und man mir dann die Polizei hinterherschickt...

non-sense (Gast) - 9. Aug, 15:47

Vermisst

Also, das die Frau dann auch einfach nochmal anruft, da gehört schon ne Portion Dreistheit dazu...

Theodor (Gast) - 11. Aug, 16:41

Zum Thema „Ich kann X nicht auf dem Handy erreichen, das ist ein Weltuntergang!!1“:

Besuch im Handy-Labor der Telekom:
„Dabei arbeiten wir mit einer Gruppe junger Frauen zusammen, denen wir […] die Aufgabe gegeben haben, einen Tag Kommunikationsdiät zu halten. […] Es hätte ja auch sein können, dass die Mädchen sagen: "Ach, samstags telefoniere ich ja sowieso nicht". Aber die waren völlig aufgeschmissen.“

http://www.heise.de/newsticker/meldung/142695

Erbärmlich.
Nightstream27 (Gast) - 9. Aug, 17:01

Vermisst...

Hach, wie hab ich diese Schmunzler vermisst... :-)) Danke, Steel :-))

Ich finds mega-dreist, dass sehr wahrscheinlich der Gesundheitszustand der vermissten Schwester wahrheitswidrig als bedrohlich angegeben worden ist. Die Polizei ist nicht dafür da, so ein "Kindergarten-Verhalten" aufzuräumen.

Und zu der Kotz-Geschichte... einfach nur ein breites Grinsen (Kopfkino) :-))


Lieben gruß,
Nighty

Claudia (Gast) - 9. Aug, 20:23

Ich hoffe wirklich, nie nie nie so dreist oder so naiv zu werden, per Notruf Hilfe anzufordern, bloß weil die Welt bzw. ein Magen gerade nach Wunsch geht. Daß die Polizei in solchen Fällen noch verhältnismäßig höflich bleibt, ist bewundernswert.

Tina (Gast) - 9. Aug, 22:05

Echt krass, wie die Leute drauf sind. Diese Dreistigkeit, mit der der Notruf blockiert wird, sucht schon seinesgleichen.

Time (Gast) - 23. Aug, 20:31

Ich hab schon des öfteren bei der Feuerwehrleitstelle solche Dinge erlebt....Echt der Hammer
Jan (Gast) - 10. Aug, 02:29

Darf die Anruferin aus dem zweiten Fall wenistens die Kosten übernehmen und sich an einem Strafverfahren erfreuen?

DeserTStorM (Gast) - 10. Aug, 09:54

Hm also echt mal. So viele Steuern und dann nicht mal nen Taxiservice? Nicht zu glauben auf welche Ideen manche Menschen kommen.

Und zu dem zweiten. Ist das nicht irgendwie Strafbar wenn ich bewusst falsche Tatsachen behaupte nur damit die Polizei was tut?

Riffer - 14. Aug, 13:42

Handy-Ortung?

Das mit der Handy-Ortung macht mir ein wenig Sorgen. Gibt es Statistiken darüber, wie oft diese Methoden zum Einsatz kommen?
Und unter welchen Umständen darf ein Polizist das verwenden? Muss er sich dafür später rechtfertigen? Gibt es vielleicht sogar
die Möglichkeit Bewegungsprofile zu erstellen um Personen sozusagen rückwärts zu observieren?

juppi (Gast) - 14. Aug, 18:26

technisch machbar ist alles.
Man braucht nur ein bisschen Fantasie, einen Tüftler, ein bisschen Zeit und etwas mehr Geld, denke ich.
Hast Du mal "Staatsfeind Nr. 1" geguckt?
So ganz weithergeholt waren die Ideen in dem Film nicht.....
Aegre Reminiscens (Gast) - 17. Aug, 13:55

Vorratsdatenspeicherung

Hi.

>> Gibt es vielleicht sogar die Möglichkeit Bewegungsprofile zu erstellen um Personen sozusagen rückwärts zu observieren?

Natürlich gibt es die. Sogar vollautomatisiert. Jedesmal wenn du mit deinem Handy irgendwas machst, (sms schicken, anrufen, sms bekommen anruf bekommen, ins netz einloggen, mails checken .. usw usf) wird deine position zweifelsfrei und eindeutig gespeichert. Sowie wen du angerufen hast, wie lange, wo die person gerade war ... Das nennt sich VORRATSDATENSPEICHERUNG und ist üblich. Für jedes Handy. Bundesweit.

Daraus kann man jede Menge Daten extrahieren. Du rufst einen Gynakologen an. Danach rufst du eine Familienberatungsstelle an. Dann schreibst du eine SMS von deinem Gynakologen aus an deine beste Freundin. Ohne also die Inhalte der Gespräche zu kennen, ist nun bekannt, das du vermutlich schwanger bist. Du bewegst dich ein Jahr lang nur zwischen Zuhause, Arbeit, einigen wenigen Orten in deinem Heimatort und vielleicht ein paar Einkaufsläden hin und her. Aber plötzlich fährst du nach Berlin, nachdem du vorher online ein Zugticket gekauft hast und jemanden in Berlin angerufen hast, der unter Verdacht steht, Terrorist zu sein (weil er z.b. regelmäßig geld an seinen arbeitslosen Cousin im Irak überweist). Du triffst dich mit ihm. (eure handys sind eine zeitlang gleichzeitig am selben ort). Schon stehst du auch unter Verdacht! Das ist keine Fiktion, das ist REalität und geschieht so und nicht anders im Jahr 2009 in der Bundesrepublik Deutschland

Willst du das nicht? Dann wähle PIRATEN!!!
Simon (Gast) - 17. Aug, 22:51

Ich glaube das ist manchen echt langweilig. Man kann doch nicht durch solche Dinge Menschen an wichtigen Positionen von der Arbeit abhalten.

Was ist wenn in der Zeit wirklich was passiert?

Andy (Gast) - 1. Sep, 20:30

Das ist doch mal ne Storie ;-)

Andy (Gast) - 5. Sep, 10:35

Die Storie kann man ja fast nicht glauben, man sollte es schaffen soche Dinge zu unterbinden, aber das wird sicherlich schwer

Klaus-Dieter (Gast) - 8. Sep, 12:48

Und wieder einmal... alles tot hier. Welch Überraschung.

Manchmal sollte man Dinge wirklich sein lassen, wenn man nicht dazu fähig ist.

Nightstream27 (Gast) - 10. Sep, 10:39

Und wenn man

selbst keinen Polizeidienst versieht und demnach wenig bis gar keine Ahnung hat, was man darin zu leisten hat, sollte man mit solchen Kommentaren etwas vorsichtiger sein ;-)
Klaus-Dieter (Gast) - 11. Sep, 14:25

Genau, also: Fresse Nightstream27 und Klappe auf Klaus-Dieter.

Und nun?
Nightstream27 (Gast) - 13. Sep, 15:57

Niveau

ist immer noch keine Creme ;-) Immer schön dran denken, bevor man hier beleidigend wird, nicht wahr?!
Andy (Gast) - 11. Sep, 09:12

www.clatsch.de

Die Geschichte ist ja wirklich unglaublich. Einfach nur zum kotzen (Sorry)

mc-wildcat (Gast) - 12. Sep, 03:44

jaja kenn ich

das mit dem anruf is ja geil mein Dad erzählt mir auch ständig von dem schönen leben als polizist^^ sind echt lustige geschichten bei aber auch dinge die mega eckelig sind

Frits van Graght (Gast) - 13. Sep, 05:07

Meinst du so eklig, wie deine Rechtschreibung? Ich hab immer noch einen Würgereiz. Schäm dich!

Wenn ich so einen ekligen Stalker am Bein hätte wie der ehrenwerte Herr Deer, würde ich auch nichts mehr schreiben. Der Kerl nervt von vorn bis hinten.
Goliath (Gast) - 15. Sep, 17:08

Mich würde mal Interessieren, ob die Anruferin bei "vermisst" nicht irgendwelche Konsequenzen zu tragen hat (zumindest die Kosten).
Der erste Anruf ... naja, aber beim zweiten mal hat sie bewusst gelogen, um diese ganze Sache (Ortung, Streifenwagen, usw) in Gang zu bekommen, obwohl sie wusste, dass keine Notlage besteht.

Ute (Gast) - 25. Sep, 18:08

Ich fass es nicht...

Meine frühere Bekannte hat damals zu ihrem kleinen Sohn immer gesagt "Wenn du nicht lieb bist, hole ich die Polizei"

Bis ich sie dann mal gefragt habe ob sie noch ganz sauber wäre. Wenn der kleine Kerl mal in Not ist, würde er sich ja niemals trauen einen Polizisten um Hilfe zu bitten...

Leute gibt es...ich fass es nicht!

Am meisten hat mich wirklich der Mord an der Polizistin hier in Heilbronn erschüttert! So etwas darf einfach nicht passieren!

LG

Ute

Bad Wolf (Gast) - 27. Okt, 20:38

>>> Am meisten hat mich wirklich der Mord an der Polizistin hier in Heilbronn erschüttert! So etwas darf einfach nicht passieren!

Da hast Du Recht. Morde (unter anderem) dürfen nicht passieren. Aber ob das Opfer nun ein Polizist / eine Polizistin ist oder nicht, ob Mann oder Frau, DA seh ich keinen Unterschied. Wieso es also so explizit erwähnen? Oder ist das Leben eines Polizisten/ einer Polizistin mehr Wert?
Nightstream27 (Gast) - 29. Okt, 17:37

@ Bad Wolf

Nein, aber Polizisten riskieren regelmäßig ihren Allerwertesten, damit die Zivilbevölkerung möglichst friedlich leben kann.
Und der Heilbronner Mord ist wirklich heftig.
Das sind Morde bzw. allgemeiner gesagt Tötungsdelikte zwar generell, und auch wenn man andere Tötungsdelikte ebenso bewusst in den Nachrichten wahrnimmt, so ist es bei einem polizeibezogenen Blog sicherlich verständlich, dass der Mord in Heilbronn explizit hier erwähnt wird.

Liebe Grüße,
Nighty

P.s.: Steel - du wirst hier vermisst...
juppi (Gast) - 30. Okt, 17:09

Nighty, ein Glück.
Du bist wieder da.

Und...?
Wie fangen wirs diesmal an?
Also, das mit der Reserve und dem Megaphon und so.
Kalliey (Gast) - 30. Sep, 00:29

Unfassbar

Es ist echt traurig das Menschen tatsächlich so dumm sind und für so einen Mist den Notruf wählen.

Aegre Reminiscens (Gast) - 14. Okt, 03:44

Wann gehts weiter?

Hey, ich schaue mehrmals wöchentlich rein und hoffe auf ein Update.

Wie kann man dich motivieren mal wieder zu posten?

Gruß Aegre Reminiscens

juppi (Gast) - 14. Okt, 11:37

genau.
Marie (chief) (Gast) - 15. Okt, 12:33

Mir geht's genauso.
Ich bin jetzt für 2 Wochen in den USA - Schüleraustausch.
Ich hoffe auf neue Einträge, wenn ich wiederkomme ;)
juppi (Gast) - 24. Okt, 09:29

Steel?
juppi (Gast) - 26. Okt, 17:49

huhu...

Wortbestätigung ist übrigens, sehr passend "fans".
So welche sind hier und warten auf die nächste Absonderlichkeit.
Bernd (Gast) - 18. Okt, 22:24

bitte mehr

ich wünsch mir auch ne Fortsetzung, da ich deine Arbeit sehr interessant finde!

ich mal wieder (Gast) - 23. Okt, 18:20

Eigendynamik

nun damit hier mal wieder was steht ( was zum anhören )

http://www.youtube.com/watch?v=uhK2AN0apFM

Die erste Situation kann ich kaum glauben ! Es würde mir nie einfallen, die Polizei auf diesem Grund anzurufen !

deer (Gast) - 2. Nov, 18:48

Dann mach ich die 50 Kommentare mal voll...

Steel mein Schatz, wenn du keine Lust hast, schalt den Blog doch einfach ab. Leichen hat das Zwischennetz inzwischen genug.

Dein dich liebender deer

olli (Gast) - 3. Nov, 11:42

mensch erzähl was oder lösch den blog aber tu was
deer - 5. Nov, 00:59

So schrieb "Deer" nicht: u.a. die IP beweist es.
Mieze (Gast) - 17. Nov, 14:15

Hat die Polizei jetzt verboten deine Storys preistzugeben? :( wär echt schade drum, hab sie so gerne gelesen....oder ist dir etwa was passiert?? °.°
Nightstream27 (Gast) - 18. Nov, 17:01

Hmmm... :-//

Da schließe ich mich Mieze mal an - immer sehr gerne gelesen, aber irgendwie mache ich mir auch langsam ein klein bißchen Sorgen um dich, Steel :-//
Ich glaube aber, dass die Zeit einfach nicht reicht - und wenn sie reicht, ist die Zeit vielleicht anderweitig besser genutzt?!
Urlaub, Stellvertretung für den Chef, Privatleben... die Zeit verfliegt sehr schnell - merke ich bei mir selbst auch.
Ich war ganz erstaunt zu sehen, dass Steels (vorläufig) letzter Eintrag von Anfang August ist - hatte das zugegebenermaßen als noch nicht ganz so lange her in Erinnerung.

Aaaaber, lieber Steel - wenn du das hier liest: melde dich doch einfach mal wieder :-)) Wäre wirklich schön, mal wieder was von dir zu lesen (und sei es nur, dass es nichts Lustiges zu berichten gibt ;-)) )


Liebe Grüße,
Nighty
juppi (Gast) - 21. Nov, 01:08

stimmt.
Jonas (Gast) - 25. Apr, 16:17

http://www.schnaeppchenfuchs.com/

Freund und Helfer!

logo

VS-Geheim

Aus dem Alltag eines Polizisten

Archiv

August 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Blog-Scout

Blogscout.de

Post für Steel:

steelcop@googlemail.com

Suche

 

Status

Online seit 6355 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Mai, 17:19

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren