21
Jan
2012

Verwählt

Vielen Dank für die netten Kommentare zu meinem Buch - das freut mich wirklich sehr. Nicht so sehr gefreut haben sich die beiden nachfolgend genannten Menschen, die sich beim Telefonieren verwählt haben. Ist ja nicht schlimm; ich frage mich bloß immer, warum nie einer zuhört, wenn ich mich am Telefon melde ...

"Polizeinotruf."
Die Stimme eines Mannes, geschätzte 40 Jahre. "Juten Tach. Kann ich mir morjen de Haare schneiden lassen?"
Unschlüssig. "Tja, das weiß ich ehrlich gesagt nicht ..."
Enttäuscht. "Och, haben Se morjen nix mehr frei?"
Ich spiel noch ein wenig mit. "Achso, Sie wollen von mir die Haare geschnitten haben?"
Hoffnungsvoll. "Ja, wenn dat noch passt!?"
"Tja, die Zeit hätte ich wahrscheinlich. Aber ehrlich gesagt, sind wir bei der Polizei nicht sehr gut ausgebildet, was das Haareschneiden angeht. Das wird wohl ziemlich experimentell ..."

"Polizeinotruf."
Die Stimme einer Seniorin. "Hallo? Ist die Mutti denn auch da?"
Ich kann es mir nicht verkneifen. "Ob meine Mutti hier ist?"
"Ja, ist die Mutti auch da?"
Bedauernd. "Nein, leider nicht. Meine Mutter begleitet mich nie zur Arbeit."
Verblüfft. "Die Mutti ist jetzt gar nicht da?"
"Nee. Und sonst ist die auch nie hier - die ist ja gar nicht bei der Polizei."
"Achso, die ist bei der Polizei!?"
Au, das geht nach hinten los, lieber beenden. "Nein, Sie haben sich verwählt. Hier ist die Polizei!"
Sichergehend. "Ist da die Polizei?"
Super, jetzt hat sie es. "Ja, genau. Der Polizeinotruf, sie haben sich verwählt."
Beharrlich. "Also ist die Mutti jetzt nicht da!?"
Ächz. Ich bin es ja selbst schuld ...
JHH84 - 21. Jan, 19:10

Zuhören ist immer Gut!

Herrlich! :-)
P.s.: Das Buch hab ich in einer Nacht durchgelesen, und ich kam aus dem Schmunzeln und lachen kaum noch raus, vieles war ja bekannt aber es trotzdem nochmal zulesen lohnt sich, von Zeit zu Zeit immer! Einfach Herrlich! :-)

Frollein enerim (Gast) - 21. Jan, 20:02

Ich weiß ja, dass man nicht täglich solche Anrufe bekommt, aber trotz Buch würde ich mir wünschen, sie würden öfter bloggen!
Das Buch ist nun mal schnell gelesen und der Bedarf an weiteren Storys ist groß.
Gruß vom Frollein

Ein Kollege (Gast) - 21. Jan, 20:11

Bei dem zweiten Anruf musste ich grad dermaßen lachen, erinnert mich an eine bearbeitete Anzeige aus dem letzten November... schön, wenn der Bürger so hartnäckig bleibt.

P.S.: Ein wirklich gutes Buch mit tollen Anekdoten, Steel. Das gesammte Kommisariat beömmelt sich gerade hier bei uns in der Provinhauptstadt. Und ich glaube, der Anrufer von der "A99" kommt bei uns aus dem Kreis, den hatte ich auch schonmal am Hörer.

Ladenblogger|Corey (Gast) - 22. Jan, 02:02

OMG

oh mein gott! ^^
herrlich! :D

Mone (Gast) - 22. Jan, 14:17

Ja beim Buch und auch hier mußte ich viel lachen !!!!!!
Hoffentlich landet man selber nicht mal hier,weil es am Telefon nicht so eindeutig geklappt hat. ;-)

Dee (Gast) - 23. Jan, 09:05

@Steel:
Was das "zuhören" angeht:

Die paar Male, die ich bisher den Polizeinotruf gewählt habe, war es so, dass der Mensch am anderen Ende jedes Mal so schnell das "Polizeinotruf" rausgebrabbelt hat, dass es definitiv unverständlich war.

Ich kenn das an vielen Stellen: Man ruft eine Firma oder Arztpraxis an und die Leute schießen einem ihren Text so schnell entgegen, dass man am Ende nix außer einem langen unverständlichen Wort versteht. Ich kanns auch verstehen... wenn man das hunderte Male am Tag sagen muss, hat man irgendwann keine Lust mehr, es deutlich zu sagen.

kinder-sind-unschlagbar (Gast) - 25. Jan, 15:05

Ja, sehe ich ähnlich.
Insofern ist es nicht besonders nett, wahrscheinlich ältere Leute zu verwirren (und sich dann noch drüber lustig zu machen), sondern man sollte vielleicht noch einmal deutlich sagen: "Hier ist der P o l i z e i n o t r u f - wahrscheinlich haben sie sich verwählt".
Ich bins (Gast) - 30. Jan, 20:17


lejupp (Gast) - 2. Feb, 15:27

Gewitte?


lejupp (Gast) - 2. Feb, 15:27

Argh, falscher Link. Also das hier meinte ich eigentlich:

http://www.youtube.com/watch?v=RgkYUNJGKlk
Ulf (Gast) - 16. Feb, 09:24

Wahnsinn!

Haha, wenn ich mir das hier so durchlese (und das ist wirklich alles echt?! Ich fass es nicht) muss ich mir das Buch wohl dringend mal kaufen :-) Dachte schon der bekannte Anruf der Omi aus Neuss bei der Polizei wär legendär, aber die Anrufe hier sind ja noch besser!

Matze (Gast) - 28. Feb, 18:29

Toller Blog! Ist schon lustig, mit was für Idioten man sich in diesem Job rumschlagen muß. Sie sind nicht zu beneiden!

Timo (Gast) - 8. Mrz, 09:28

"Ein Bulle hört zu"

Mich würde mal interessieren, was Steel vom Berliner Cid Jonas Gutenrath und seinem neuen Buch "Ein Bulle hört zu" hält.

Claudia (Gast) - 24. Mrz, 14:02

Ich habe "110 Ein Bulle hört zu" gerade blogmäßig verarbeitet (siehe obigen Link). Ich muss sagen, Steel kommt glaubwürdiger rüber. Gutenrath schreibt sicher auch gut und seine Geschichten sind zum Teil sehr berührend, er ist aber mehr der Selbstdarsteller und ich will mal hoffen, nicht alle bei der Polizei-Notrufzentrale sind so drauf wie er. ;-)
Ich würde mir wünschen, hier mehr Geschichten zu lesen. Eine Notrufzentrale MUSS doch mehr hergeben, auf geht's Steel. :)
damalsammeer (Gast) - 10. Mrz, 15:46

vom nuf gekommen

durch das nuf auf dieses blog gestoßen, mich sehr amüsiert und sehe mit bedauern, dass der letzte eintrag vom 21. januar ist. da es in der vergangenheit ja offensichtlich funktioniert hat, wenn die kommentatoren über zu wenig aktivitäten meckerten, meckere ich hiermit. bitte bitte mehr!

Jakob Kr. (Gast) - 17. Aug, 13:30

diese ersten drei worte

ich moechte einmal auf die frage, ob denn niemand zuhoert eingehen.

einen gespraechsanfang, gerade am telefon, kann man mit einem verbindungsaufbau vergleichen: die ersten worte werden meist viel mehr zur einstellung auf das gegenueber (lautstaerke: muss ich genau hinhoeren oder muss ich das telefon vom ohr nehmen, dialekt: kenn ich das? von wo kommt'n der?, mann/frau/benutzerdefiniert/automatenstimme?) genutzt. inhaltlich wertvoll, das sagt uns unsere erfahrung, sind die ersten drei worte einer konversation meist eh nicht und im zweifelsfalle kann man sie aus dem kontext erschliessen. Aus dieser Sicht waere es optimal, sich in der Form "Oberuntermitteldienstgrad Mueller, Polizeinotruf." zu melden.

Allerdings nehme ich an, dass das nicht erlaubt ist und die Begruessung formal festlegelegt ist. Oder? :)

Ach ja, und gegen die Spasskoeppe hilft das natuerlich auch nichts.

logo

VS-Geheim

Aus dem Alltag eines Polizisten

Archiv

Januar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Blog-Scout

Blogscout.de

Post für Steel:

steelcop@googlemail.com

Suche

 

Status

Online seit 4306 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Mai, 17:19

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren