30
Nov
2006

Ebbe und Flut

Die letzten Dienste waren tödlich langweilig - bis wir es dann gestern gehörig besorgt bekamen. Der Spätdienst verging wie im Fluge und an Einsatzanlässen war wirklich fast alles dabei: Diverse Unfälle mit schwer verletzten Personen, ein Unfall mit tödlichem Ausgang, Sachbeschädigungen mit Schaden von über 20.000,- Euro, ein Tumultdelikt, drei Leichen, eine Vergewaltigung...

Das Arbeitsaufkommen ist im Moment wie Ebbe und Flut. Mal schauen wie die Gezeiten nachher sind.
Während der ganzen Hektik gestern gab es natürlich aber auch wieder Kinder, die die Funktionsweise von Telefonzellen verstanden haben. Hier ein wunderbares Beispiel dafür, wie bei wachsender Intimität die sprachliche Distanz schrumpft:

"Polizeinotruf."
Die freche Stimme eines kleinen Jungen bellt mir entgegen: "Wollen Sie mich lecken, Du Ficker!?"

P.S.
Zu einer Antwort kam ich nicht mehr. Schreibt mir doch in den Kommentaren, was ihr geantwortet hättet, wäre der Junge noch ein wenig am Telefon geblieben.

Der Fahrrad-Fall

Im September hatte ich den Fall erwähnt, indem ein junger Mann fast von einem Kinderfahrrad erschlagen worden wäre. Tobias hat mir/ uns einen link auf einen weiteren Artikel über den Fall zukommen lassen:

Link

Danke, Tobias.
logo

VS-Geheim

Aus dem Alltag eines Polizisten

Archiv

November 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
11
12
13
15
16
17
18
20
22
24
25
26
27
28
29
 
 
 
 

Blog-Scout

Blogscout.de

Post für Steel:

steelcop@googlemail.com

Suche

 

Status

Online seit 5874 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Mai, 17:19

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren